AfD – die Chance für eine politische Erneuerung in Deutschland

image002
Bernd Lucke:
„Da wir eine junge Partei sind, haben wir noch keine Gelegenheit gehabt, ein vollständiges Programm zu verabschieden. Das bringt uns manchmal den Vorwurf der Ein-Themen-Partei ein. Sie wissen, dass dies ungerechtfertigt ist, denn unser Wahlprogramm enthält ja auch etliche andere wesentliche Forderungen: Ein einfacheres Steuerrecht, direkte Demokratie, sichere Altersversorgung, klarere Regeln bei der Zuwanderung, eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), eine Verschlankung Brüssels etc.“.
Rhoenblicks Kommentar:
Da kann ich nur zustimmen. Deshalb bin ich – als Schweizer – Mitglied in dieser deutschen Partei. Diese Programmpunkte, genauer deren Verwirklichung  finde ich für Deutschland, in dem ich als Schweizer schon über zehn Jahre lebe, sehr wichtig. So wird Deutschland eine moderne volksnahe Demokratie, so entfernt sich Deutschland von den Reichsresten (1871-1945), die immer noch an ihm kleben. Dies entspricht dem Wunsch vieler Deutschen – nicht aber der Politiker-Kaste – sich vom „Untertan“ (Heinrich Mann) endgültig zu verabschieden.
 
[AFD], [AfD]

Über Juerg Walter Meyer 385 Artikel
Geburtstag 22. November 1937 Geschlecht Männlich Interessiert an Männern und Frauen Sprachen Schwizerdütsch, Deutsch, Schweizer Französisch und Englisch Politische Einstellung Liberalismus Meine politischen Ansichten und Ziele:Förderung der, Forderung nach und Durchsetzung der Eigenverantwortlichkeit. Liberal, – der Staat ist jedoch kein Nachtwächterstaat. Post, öffentlicher Verkehr sind Staatsaufgaben; diese und andere Staatsaufgaben kann er delegieren – Kontrolle ist besser als Vertrauen. – Generell: K-Kommandieren, K-Kontrollieren, K-Korrigieren – unter Inkaufnahme dass man als unangenehm empfunden werden kann. – Unabhängige Justiz, die ihre Entscheide nach Erlangung der Rechtskraft auch durchsetzen kann; keine Einsparungen bei der Polizei. – öffentliche Schulen, dreigliedrige Oberstufe. Nur die besten gehen auf ein Gymnasium; Matur = Reifezeugnis für Studium; Studiengebühren an den Hochschulen und Universitäten – ausgebautes Stipendienwesen. Prüfen, welche Aufgaben des Staates dem BWLer-Massstab ausgesetzt werden können. „Gewinn“ ist nur ein Massstab für das Funktionieren eines Staatswesens. In gewissen Bereichen – Schulen – BWL-Einfluss wieder zurückfah Kontakt Nutzername rhoenblickjrgmr(Twitter) Facebook http://facebook.com/juergwalter.meyer Geschichte nach Jahren 1960 Hat einen Abschluss von ETH Zürich 1956 Hat begonnen hier zur Schule zu gehen: ETH Zürich 1950 Hat einen Abschluss von Realgymnasium 1937 Geboren am 22. November 1937