Betrügt / Lügt auch Mercedes-Benz? Ein Bericht in FOCUS legt dies nahe

„FOCUS On­li­ne“ vom Frei­tag, den 19.02.2016 09:35

„Manipulations-​​​​Ve​​rdach​t – US-Auto​​​​bes​itz​er verklagt Mercedes wegen angeblichen[?] Abgas-Schwindels [Abgasskandal]“

Nach Volkswagen ist nun auch Daimler in den USA wegen Manipulations-Verdach​​​​​​​ts bei Abgaswerten verklagt worden.
Der Fall ist aber anders gelagert und der Konzern streitet die Vorwürfe ab. [Das hat auch VW getan. VW hat betrogen und gelogen – so die Vorsteherin der US-Umweltbehörde, so berichtet von der „Frankfurter Allgemeine Zeitung].
In den USA ist eine Sammelklage wegen Manipulationsverdacht​​​​​​​ gegen Mercedes-Benz eingereicht worden, weil der Stickoxid-Ausstoß bestimmter Fahrzeuge die offiziellen Angaben deutlich überschreiten soll.
In der Klage, die am Donnerstag bei einem Gericht in Illinois eingereicht wurde, werden 14 Modelle aufgeführt. Die Angaben von Mercedes, wonach die „BlueTec“-Dieseltechn​​​​​​​ologie die weltweit sauberste sei, seien „irreführend und falsch“.

Grenzwerte bei Tests in den Niederlanden überschritten

Tatsächlich ​​würden die in den USA zulässigen Höchstwerte um das 19-Fache überschritten, bei Temperaturen unter zehn Grad Celsius sogar um das bis zu 65-Fache, heißt es in der Klageschrift.
Ein Mercedes-Sprecher sagte, es gebe keine Grundlage für die Klage.
Das Unternehmen werde die Unterlagen prüfen und sich verteidigen.
Allerdings hatte der Mercedes C 220 bei Tests in den Niederlanden die Grenzwerte für Stickoxid-Ausstöße (NOx) überschritten. Daher stellte die Umweltschutzorganisat​​​​​​​ion Deutsche Umwelthilfe (DUH) beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) einen Antrag auf Widerruf der Typgenehmigung des Dieselfahrzeugs.

Parallelen zur Manipulationssoftware​​​​​​​ von Volkswagen

Der Hersteller hatte die Testergebnisse des niederländischen Instituts nicht bestritten.
Zum Schutz des Motors [zum „Schutze des Motors“ – nicht zum Schutze der Umwelt] fahre Mercedes bei der C-Klasse die Abgasnachbehandlung bei Temperaturen von unter zehn Grad Celsius herunter, hatte ein Sprecher damals erklärt. Dadurch erhörten sich die Ausstöße. Die Abgasnachbehandlung werde aber „zu keiner Zeit“ gänzlich abgeschaltet.
Mercede​​​​​​​s erfülle mit seinen Modellen die gesetzlichen Anforderungen und setze keine Manipulationssysteme ein.
In der jetzt in den USA eingereichten Klage werden Parallelen zu der Manipulationssoftware​​​​​​​ von Volkswagen gezogen.
Nach US-Ermittlungen hatte der Volkswagen-Konzern im September eingeräumt, in rund elf Millionen Dieselfahrzeugen eine Schummelsoftware [„FOCUS“ ist ein dem Merkelregime treu ergebenes Medium; bei VW geht es um Betrug und Lug – nachzulesen in der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“] eingesetzt zu haben, die bei Emissionstests einen niedrigeren Stickoxidausstoß anzeigt als auf der Straße.

 
[Merkel], [Dobrinth], Energie-Wende], [Abgasskandal], [Leuthard], [Grüne], [Grüne Partei Schweiz], [Bündnis 90/Die Grünen], [Abgasskandal]

Über Juerg Walter Meyer 392 Artikel
Geburtstag 22. November 1937 Geschlecht Männlich Interessiert an Männern und Frauen Sprachen Schwizerdütsch, Deutsch, Schweizer Französisch und Englisch Politische Einstellung Liberalismus Meine politischen Ansichten und Ziele:Förderung der, Forderung nach und Durchsetzung der Eigenverantwortlichkeit. Liberal, – der Staat ist jedoch kein Nachtwächterstaat. Post, öffentlicher Verkehr sind Staatsaufgaben; diese und andere Staatsaufgaben kann er delegieren – Kontrolle ist besser als Vertrauen. – Generell: K-Kommandieren, K-Kontrollieren, K-Korrigieren – unter Inkaufnahme dass man als unangenehm empfunden werden kann. – Unabhängige Justiz, die ihre Entscheide nach Erlangung der Rechtskraft auch durchsetzen kann; keine Einsparungen bei der Polizei. – öffentliche Schulen, dreigliedrige Oberstufe. Nur die besten gehen auf ein Gymnasium; Matur = Reifezeugnis für Studium; Studiengebühren an den Hochschulen und Universitäten – ausgebautes Stipendienwesen. Prüfen, welche Aufgaben des Staates dem BWLer-Massstab ausgesetzt werden können. „Gewinn“ ist nur ein Massstab für das Funktionieren eines Staatswesens. In gewissen Bereichen – Schulen – BWL-Einfluss wieder zurückfah Kontakt Nutzername rhoenblickjrgmr(Twitter) Facebook http://facebook.com/juergwalter.meyer Geschichte nach Jahren 1960 Hat einen Abschluss von ETH Zürich 1956 Hat begonnen hier zur Schule zu gehen: ETH Zürich 1950 Hat einen Abschluss von Realgymnasium 1937 Geboren am 22. November 1937